(c) Manfred Pollert

Ulrich Hoffmeier ist musikalisch unterwegs:

im Palastorchester mit seinem Sänger Max Raabe 

im 7-saiter Gitarrenduo Gitarresque

im Premier Swingtett

 

Er ist Autor des Buches "Grundlagen der Rhyhtmusgitarre für Big Band, Combo und Orchester" (Acoustic Music Verlag), das in diesemJahr noch erscheint.

 

Er spielt als Sub in Theatern (u.a. Berliner Ensemble, Dreigroschenoper), Orchestern (u.a.Swing Dance Orchestra, Berlin Brass, Casanova Society Orchestra) und Bands (u.a. Andreas Hofschneider Quintett).

 

Ist Dozent beim Workshop Jazzguitar Provence

             auf der Burg Fürsteneck

              an der Musikschule Lämmle in Kerpen-Sindorf

                beim ClazzMusicFestival in der Toskana, Italien

 

Coached Rhythmusgruppen, Big Bands, Orchester und Combos.

 

 

Seit Januar 1996 ist Ulrich Hoffmeier Mitglied im Palastorchester mit seinem Sänger Max Raabe ( www.palastorchester.de) und weltweit bei ca. 100 Konzerten im Jahr auf Bühnen wie der Carnegie Hall in New York, der Disney Hall in L.A., dem Carée Theater Amsterdamm, dem Salle Pleyel in Paris oder dem Kreml Theater in Moskau. Außer Archtop-Jazzgitarrre spielt er auch Banjo, Violine, Mandoline, Balalaika, Ukulele und singende Säge. 

 

 

 



Gitarresque ( www.gitarresque.com),

Das aktuelle Programm „Guitar Talk“ spannt einen Bogen von den Pionieren der Plektrumgitarre wie Nick Lukas und Eddie Lang über Django Reinhardt und klassischen Jazzgitarristen wie Charlie Christian, Herb Ellis oder Wes Montgomery bis zu modernen Spielweisen und Eigenkompositionen. Die raffinierten Arrangements für zwei 7-saitige Gitarren spornen die beiden Gitarristen gegenseitig in ihrer kreativen Spielfreude an, während die charmant verpackten Infos zu Stücken und Komponisten sowie dezent eingestreute Anekdoten einen direkten Kontakt zum Publikum herstellen.

 

 

Premier Swingtett ( www.premier-swingtett. com)

Global Gypsy Swing: BERLIN.PARIS.MOSKAU.HOLLYWOOD

Urberliner Uli Hoffmeier (Gitarre, Gesang und kuriose Instrumente), Flinkfinger Brad Brose aus L.A. (Gitarre, Banjo), Absolvent der Sovjet-Musikhochschule in Moskau Vladimir Miller (Klarinette und Akkordeon) sowie der Shooting Star des Pariser Gypsy Jazz, Edouard Pennes (Bass) haben das neue Programm erarbeitet, bei dem amerikanischer Swing auf französische Chansons, russische Seele auf Berliner Herz und Schnauze trifft. Als Solisten auf der Bühne stehen inzwischen neben Ulrich Hoffmeier und Vladimir Miller der italienische Gitarrist Thomas Dekas sowie Berit Jung bzw. Anders Grop aus Schweden am Bass und unterstreichen damit den internationalen Flair der Band. Die Gruppe singt und swingt wie selbstverständlich deutsche Tonfilmschlager der 20er und 30er Jahre, französische Musettwalzer, russische Zigeunerromanzen sowie Songs aus dem "Great American Songbook". In frischen Arrangements und dezent eingestreuten Eigenkompositionen findet die unbändige Spielfreude der Gruppe ebenso geeignete Ausdrucksmöglichkeiten wie in den durch den Abend führenden, pointierten Conférencen.

 

 

 

 

 

In Workshops gibt Uli Hoffmeier gerne Auskunft über die Kunst des Rhythmusspielens und Begleitens und zeigt, dass jeder Jazzimprovisation lernen und daran Spaß haben kann: 

 

 

Der Internationalen Jazzgitarrenworkshop in der Provence

( www.facebook.com/ Workshop-Jazzguitar-Provence-1416169921977071)

wird seit 2005 von ihm organisiert. Namhafte, meist amerikanische Jazzgitarristen wie Bruce Forman, Bucky Pizzarelli, Howard Alden, Anthony Wilson, Mimi Fox, Gene Bertoncini, James Chirillo und Matt Munisteri konnten bisher als Dozenten gewonnen werden, wobei die Teilnehmer aus der ganzen Welt für internationales Flair sorgen.

 

 

 

 

Seit 2007 werden Jazzgitarrenkurse in der "Akademie für berufliche und musisch-kulturelle Weiterbildung Burg Fürsteneck" ( www.burg-fuersteneck.de) angeboten.

 

 

Seit 2013 gibt es zum Jahresanfang einen Workshop in der Musikschule Lämmle in Kerpen   ( thomas@musikschule-laemmle.de)

 

 

Beim Bandcoaching (Big Band, Rhythmusgruppe, Combo) kann Uli Hoffmeier seine Erfahrungen aus unzähligen Auftritten und Proben zurückgreifen. Kurse zur Big Band Leitung bei Jiggs Whigham geben ihm die Werkzeuge in die Hand, konkrete musikalische Ergebnisse zu erarbeiten und detaillierte Tips zu geben. Der in jungen Jahren genossene Geigenunterricht und die Spielpraxis im Klassikorchester lassen Aspekte auch dieser Musizierweise in sein Coaching einfließen. Als ausgebildeter Stil- und Farbberater ist ihm die Wichtigkeit außermusikalischer Faktoren für die gesamte Bühnenpräsentation und-präsenz bewußt; die von ihm besuchten Workshops, z.B. bei Samy Molcho oder die Bühnenerfahrung als Schauspieler beim Kindermusiktheater "Atze" fließen ebenso in seine fundierte Beratung ein.  

 

 

 

 

 

 

 

17.-19.5. Burg Fürsteneck

19.-31.7. Arcidosso, Italy and 29.9.-6.10. Provence...

www.palastorchester.de

www.gitarresque.com

www.premier-swingtett.com