Ulrich Hoffmeier

Am 23.3.1957 in eine musikalische Familie geboren (Vater Wilhelm kam aus der Wandervogelbewegung und spielte Gitarre und Mundharmonika, Mutter Gertraud war Klassikfan und sang in Chören) wurden ihm vom Vater und den älteren Geschwistern die ersten Akkorde auf der Gitarre gezeigt. Er lernte Geige bei Privatmusiklehrer Helmuth Sommer und spielte sie neben Banjo, Mandoline und Gitarre in der Familienband, die bald schon in den legendären Berliner Clubs "Go-In", Folk Pub und Steve Club auftrat.

Die Gründung der "Berliner Stadtmusikanten" und die Auseinandersetzung mit deutscher Volksmusik entsprach dem alternativen Zeitgeist der späten 70er Jahre und führte zu vermehrten Auftritten z.B. im Berliner "Quartier Latin" oder bei politischen Veranstaltungen wie Anti-AKW-Demonstrationen, Mahnwachen oder Betriebsbesetzungen.

Erste Studio- und Filmaufnahmen mit der Gruppe "Ja-Ka-Scha" um den russischen Teufelsgeiger Jakob Lichtmann, einem aus der Sowjetunion in die damalige "Mauerstadt" Westberlin emigrierten Geiger aus Odessa. Auftritte im In- und Ausland.

Gemeinsam mit Thomas Espanner Gründung der Gruppe "Zigan-tzigan".

Seit den 80ern Zusammenarbeit mit verschiedenen Berliner Big Bands und Orchestern sowie dem Kindermusiktheater "Atze".

Gründung der Gitarrenschule "Griffbrett" mit zwei weiteren Kollegen.

1995 Soloperformance für Kinder "Tanderillo".

Seit 1996 Mitglied des "Palastorchesters mit seinem Sänger Max Raabe". Zahlreiche CD- Aufnahmen, Film- und Fernsehauftritte sowie große internationale Erfolge in Wien, Rom, Paris, Peking und New York.

Seit 2002 Auftritte im Duo mit der Sängerin Anja Sonntag.

Gründung des "Premier Swingtett" 2005 und Erfolge auf Jazzfesten in Braunschweig, Burghausen und Kassel sowie in Frankreich (Provence-Tour). 2007 gewinnt die Gruppe den Jazzförderpreis der Stadt Pinneberg. 2009 erschien die erste CD "Ich brech die Herzen..." zur dritten Provence Tournee. Die zweite CD "Tierisch" spiegelte das Programm in der neuen Besetzung wider: ein Swing-Varieté en miniature mit Jonglagen, Tanzeinlagen und Zaubereien. Die dritte CD "Waltz-a-tza" erschien 2015 und widmet sich dem German Songbook rein musikalisch.

Zusammenarbeit u.a. mit:

  • Gene Bertoncini
  • Mimi Fox
  • Anthony Wilson
  • Bucky Pizzarelli
  • Nancy Wilson
  • Brian Ferry
  • Trevor Owen
  • Bruce Forman
  • Swing Dance Orchester
  • Schelllacksolisten
  • Eva Maria Hagen
  • Meret Becker
  • Abdourahmane Diop und die Griot Music Company
  • Berlin Brass Band
  • André Franck und sein Eliteorchester
  • Kindermusiktheater Atze
  • Manuelas Puppentheater
  • Kindermusiktheater „Tanderillo“
  • Peter Jahns und  „Belle Alliance“
  • Big Band „Constellation“ unter der Leitung von Georg Rak
  • Big Band „Corporation“ unter der Leitung von Richards
  • BSR-Big Band
  • The Fake

2.-3.9.2017 Musikschule Lämmle, Sindorf

Infos und Anmeldung unter:

WS Sindorf...

Ausgebucht, Warteliste eröffnet. Weitere Infos unter "WS Provence 2017".

 

 

 

 

www.palastorchester.de

www.premier-swingtett.com 

www.gitarresque.com